Besuch bei Rupert Mayr in Tirol

Am Sonntag den 8. August 2010 organisierte der IV Bad Dürrnberg einen Ausflug in die Wildschönau/Tirol , zu dem auch die Imker unseres Vereins herzlich eingeladen waren.

Um 8Uhr gings los, und nachdem der Bus nach Anfahrt mehrerer Zustiegsmöglichkeiten bis auf den letzten Platz besetzt war erreichten wir nach      ca. 1 1/2 Stunden Fahrt auf der Alpenstraße über den Kniepass, Golling und Scheffau unser erstes Ziel: den Schulgarten der Hauptschule in Niederndorf. Dort wurden wir von Rupert Mayr bereits erwartet.

Rupert Mayr war lange Jahre Rektor dieser Schule und hat sich hier mit viel Herzblut dem Aufbau des Schulgartens gewidmet. Sein Einsatz galt aber auch der Nachwuchsförderung in der Imkerei und so werden hier alljährlich ganz junge Imker ausgebildet und sogar für Kurse an der Imkerschule in Imst vom Unterricht freigestellt. 

Im wunderschön angelegten Garten finden neben verschiedenen Pflanzen auch ein Bienenschaukasten, Laufenten und eine "schuleigene Regenwurmzucht" ihren Platz.

Am späten Vormittag fuhren wir begleitet von den kurzweiligen Erzählungen unseres "Reisebegleiters" weiter durch die Blumendörfer Schwoich und Bad Häring in die Wildschönau zum Gasthof Schönanger wo uns ein bodenständiges Mittagessen erwartete. 

Gut gestärkt machten wir nun einen 45 minütigen Fußmarsch zum Bienenstand von Rupert Mayr auf die Kuntalm. Wir nahmen seine 9 Bienenstöcke genau in Augenschein, genossen die zum verweilen einladende Umgebung und wanderten anschliessend wieder zurück zum Gasthof.  Gleich in der Nähe konnten wir dann um 15:30 Uhr eine prämierte Schaukäserei besichtigen. Wir nahmen gerne an der angebotenen Käseverkostung teil. Um ca. 17Uhr traten wir die Rückreise an und teilten in netten Gesprächen die neu gewonnenen Eindrücke eines wirklich gelungenen Imkerausfluges.

 

aufgeschrieben von Viktoria Eglauer - Jungimkerin